Samstag, 31. Januar 2009

Wieder da

Endlich wieder Zeit zum Stricken.
Nachdem die ersten Grundschulkonzerte moderiert sind, kann ich jetzt wieder mehr oder weniger entspannt stricken.
Zur Abwechslung stricke ich mal wieder eine Gretel. Dieses Mal für meine Nichte. Das wird aber nicht die letzte, denn meine Schwester hat auch noch eine in Auftrag gegeben.

Back again, concerts done. Again I'm knitting Gretel. It is for my niece. And my sister wants Gretel, too.

Samstag, 24. Januar 2009

  1. Welche Schuhgröße hast du? 39
  2. Wie lang (in cm) sind deine Füße genau? 25 cm
  3. Welchen Umfang hast du am Ballen und über dem Spann? 20 cm, 20 cm
  4. Welche Art Socken magst du am liebsten? Sneakers, "normale" Socken, Kniestrümpfe? Ich mag am liebsten normale Socken. Welche magst du nicht so gern? Ich mag keine Kniestrümpfe und Sneakers.
  5. Welche Muster magst du bei Socken? Zöpfe, Löcher, Stinos? Da lasse ich mich gerne überraschen.
  6. Welche Farbe magst du gern, welche gar nicht? Ich mag gerne Blau- und Grüntöne und Beerentöne. Pink und Gelb sind nicht so beliebt.
  7. Welche Garnzusammensetzung magst du? Was geht gar nicht? Normale Sockenwolle ist in Ordnung, gerne auch die neuen "exotischen" Zusammensetzungen. Bitte nicht 100% Poly.
  8. Wie dick sind deine Socken im Normalfall? 4-fach, 6-fach, 8-fach? 4-fach-Socken sind der Normalfall, aber ich habe auch ein paar dickere Socken.
  9. Naschst du gern? Was besonders gern bzw. gar nicht? Ich liebe Vollmilchschokolade, Weingummis, Marzipan, Toblerone. und Daim. Nougat und Zartbitter mag ich nicht so gerne.
  10. Trinkst du gern Tee, Kaffee? Ich bin begeisterter Teetrinker, am liebsten schwarz oder Rooibuschtee.
  11. Welches Strickzubehör benutzt du? Mittlerweile stricke ich fast nur noch mit Knit Picks.
  12. Spinnst du? Meine Familie sagt ja. Ich sage nein.
  13. Sammelst du etwas? Nein.
  14. Was sollte deine Fee noch wissen? Ich freue mich auf die Aktion. Im Zweifelsfall immer fragen.

Dienstag, 20. Januar 2009

Pin Wheel Blanket






Für meine neugeborene Nichte.

For my newborn niece.




Montag, 12. Januar 2009

Musik

Musikalisches ist ja auch ein Bestandteil dieses Blogs.
Gestern ist endlich die Moderation fürs nächste Kinderkonzert am kommenden Sonntag fertig geworden. So spät war ich schon lange nicht mehr. Aber es war dieses Mal ziemlich schwierig, Musiker zu finden. Jugend musiziert und die nachweihnachtliche Musikerruhe haben uns zu einer 180 Grad-Drehung veranlasst. Jetzt gibt es ein Neujahrsfest mit Eltern und Kindern und viel Tanz. Ich bin gespannt, wie es wird.
Heute Nachmittag werde ich mich mit Joseh Haydn auf die Reise durch Europa begeben.

A New Year's Day Celebration will be the subject of the next children concert.
Today I'll attend a education of Joseph Haydn's joutney through Europe.

Samstag, 10. Januar 2009

Geburtstagssocken.

Meine Schwiegermutter hat sich ein Paar Bettsocken gewünscht:


Flame Wave Socks von Ann Budd, gestrickt aus 100% Alpaka.

Birthday socks for my mother in law.

Dienstag, 6. Januar 2009

Wolle des Tages


Drei Könige von Tausendschön

Yarn of the day: The three Magi

Montag, 5. Januar 2009

Sonntag, 4. Januar 2009

Socken

Socken für meine Mutter.



Socks for my mother.

Just enough ruffles

Dieser entzückende Schal ist zwischen den Jahren von den Nadeln gehüpft. Ein kleines, aber feines Projekt, um Wolle abzubauen.



A nice project for destashing.

Gretel

Die zweite Gretel ist für mich. Nachdem ich meiner Tochter die slouchy-Variante gestrickt hatte, habe ich mich für die regular-Variante entschieden. Auch dieses Mal habe ich wieder Lord von Lana Grossa verstrickt.




Gretel again. This time for myself.

Donnerstag, 1. Januar 2009

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,
die du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Text: Dietrich Bonhoeffer (1944) 1945/1951



Mit diesem Text von Dietrich Bonhoeffer wünsche ich allen Lesern ein gesegnetes frohes neues Jahr.